Die Zukunft der Pflege

Hoffnungslos war gestern?

09:00
Begrüßung
09:45

Substitution heilkundlicher Tätigkeiten

Der Schlüssel zum Erfolg?

11:00

Berufsstolz in der Pflege

Ohne Selbstbewusstsein geht es nicht

12:00

Buurtzorg – Pflege ohne PDL?

Ist das holländische Erfolgskonzept auf Deutschland übertragbar?

14:00

Personaluntergrenzen

Die Lösung des Versorgungsmangels? – Teil 1

15:00

Technisierung in der Pflege

Die Lösung des Versorgungsmangels? – Teil 2

16:30

Immer Ärger mit dem Dienstplan

Wie verbindlich ist der Dienstplan in der Pflege?

17:15

Verabschiedung und Ausblick auf die Pflegefortbildung des Westens – JHC 2021

Buurtzorg – wie kann es auch in Deutschland gehen?

Satellitensymposium der BGW

14:00

Buurtzorg – Wie kann es auch in Deutschland gehen?

Voraussetzungen, Erfahrungen und mögliche Wege

Das Modell Buurtzorg wurde 2007 vom Niederländer Jos de Blok – selbst Pflegekraft – ins Leben gerufen. Ins Deutsche übersetzt bedeutet „Buurtzorg“ – „Nachbarschaftshilfe“. Nach dem Motto „Menschlichkeit vor Bürokratie“ soll der zu Pflegende wieder im Mittelpunkt der tatsächlichen Arbeit stehen.

Das Modell zeichnet sich dadurch aus, dass es ausschließlich aus autark organisierten Pflegeteams besteht und sich auch innerhalb der eigenen Reihen ohne Leitungsposition selbst organisiert. Unter dem Motto: „Gebt den Pflegekräften ihre Berufung zurück und schafft Rahmenbedingungen, dass sie die Menschen so betreuen können, wie sie es lieben. Wenn die Pflegekräfte ihre Arbeit wieder schätzen, sind auch Patienten und Angehörige glücklich“.

In diesem Symposium wollen wir das Modell „Buurtzorg“ aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten, mögliche Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden aufzeigen und mit den Teilnehmern die Umsetzung dieses Modells in der eigenen Lebenswirklichkeit diskutieren.