Der Sturz – eine Haftungsfalle für das Gesundheitswesen

Im Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung
und dem Recht auf körperliche Unversehrtheit

09:00 bis 09:45
Begrüßung
09:45 bis 10:30
Die 2. Aktualisierung des Expertenstandards Sturzprophylaxe
Handlungsverpflichtung oder Gewissensberuhigung?
11:00 bis 11:20
Innovationsforum – Vorstellungsrunde 1
11:20 bis 11:20
Stürze vermeiden, Freiheit erhalten
Sturzvermeidung durch zielgerichtetes pflegerisches Handeln
11:50 bis 12:10
Innovationsforum – Vorstellungsrunde 2
12:10 bis 12:40
Sturzkompensation versus Mobilitätsförderung
Ergänzend oder ausschließend?
12:40 bis 13:00
Innovationsforum – Vorstellungsrunde 3
14:00 bis 14:45
Habe ich das Recht auf einen Sturz?
Gesundheitsschutz und Selbstbestimmung – zwei Seiten einer Medaille?
14:45 bis 15:30
Demenz, Sturz, Freiheitsentziehung
Wer hat das Sagen, wenn der Betroffene nicht mehr für sich selbst entscheiden kann?
15:30 bis 16:00
Innovationsforum – die Abstimmung
16:30 bis 17:15
Warum stürzt ein Mensch?
Von Polypharmazie bis Bettruhe
17:15 bis 17:20
Verabschiedung und Ausblick

Satellitensymposium der BGW

Ein Sturz, zwei Betroffene

Pflegende sind in der Prävention von Stürzen eingebunden und oftmals auch Beteiligte bei einem Sturz.
Welche Auswirkungen hat dies auf die Gesundheit und den Arbeitsschutz von Pflegenden?